zurück zur Übersicht

12. Trockene altersabhängige Makuladegeneration

Das Licht wird durch das Auge genau auf die Makula, dem Zentrum der Netzhaut am Augenhintergrund, abgebildet. Es handelt sich dabei um ein sehr kleines Areal, mit dem wir 95% unseres Sehens wahrnehmen. Die Makula besteht aus mehreren Schichten verschiedener Zellen. Wenn wir älter werden, kann die Funktion bzw. der Stoffwechsel verschiedener Zellschichten nachlassen, wodurch sich z.B. "Zellmüll" in der Netzhaut ablagern kann. Es entstehen Drusen, die das Bild verzerren können. Oder es gehen einige Zellen zugrunde. Vor allem das Lesen wird bei der Makuladegeneration beeinträchtigt. Dieser Prozess schreitet sehr langsam voran.